Anwendung der Schüßler-Salze

Kopfschuppen

Alle Menschen haben Schuppen. Da die Kopfhaut sich ständig erneuert, werden andauernd tote Hautzellen als Schuppen abgestoßen. Sichtbar werden sie allerdings erst dann, wenn eine ständige Zellerneuerung zeitgleich mit einer schnelleren Abstoßung der Hornzellen erfolgt, oder viele abgestorbene Hautzellen zusammenhängen. Schuppen können durch ganz unterschiedliche Faktoren hervorgerufen werden. Dazu zählen z. B. die Neigung zu vermehrter Talgproduktion (Seborrhöe), Hormonschwankungen, Stress, eine erbliche Veranlagung, klimatische Bedingungen oder ganz einfach die falsche Haarpflege. Sie treten aber auch als Begleiterscheinung bei Schuppenflechte, Neurodermitis oder Kontaktallergien auf.

AnwendungSchüßler-Salz
löst die Fasern Schüßler Salbe Nr. 4 - Kalium chloratum
versorgt die Oberhaut Schüßler Salbe Nr. 6 - Kalium sulfuricum
befeuchtet die Oberhaut Schüßler Salbe Nr. 8 - Natrium chloratum
entschlackt Schüßler Salbe Nr. 10 - Natrium sulfuricum
stärkt das Bindegewebe Schüßler Salbe Nr. 11 - Silicea

Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin lernte ich erstmals die Biochemie nach Dr. Schüßler kennen. Die Salze sind in ihrer Anzahl übersichtlich, sowie leicht verständlich und haben mich von Anfang an mit ihrer Wirkung begeistert. Inzwischen bin ich seit mehreren Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig und berate zum Thema Selbstbehandlung mit den Schüßler-Salzen. Ich bin Mitglied eines biochemischen Gesundheitsvereins. Dieser widmet sich vor allem der Information über die Schüßler-Salze.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

 

Diese Seite empfehlen...