Anwendung der Schüßler-Salze

Lymphknotenschwellungen

Geschwollene Lymphknoten treten häufig im Kindesalter auf. Die Ursache ist in vielen Fällen eine ungefährliche Infektion, so dass die Schwellung auch nach einiger Zeit wieder verschwindet. Bei längerfristiger Lymphknotenschwellung besteht jedoch der Verdacht auf Tumorerkrankungen. Eine Lymphknotenvergrößerung kann aber auch durch eine chronische entzündliche Krankheit entstehen (z. B. Tuberkulose).

AnwendungSchüßler-Salz
löst die Fasern Schüßler Salbe Nr. 4 - Kalium chloratum
entsäuert Schüßler Salbe Nr. 9 - Natrium phosphoricum

Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin lernte ich erstmals die Biochemie nach Dr. Schüßler kennen. Die Salze sind in ihrer Anzahl übersichtlich, sowie leicht verständlich und haben mich von Anfang an mit ihrer Wirkung begeistert. Inzwischen bin ich seit mehreren Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig und berate zum Thema Selbstbehandlung mit den Schüßler-Salzen. Ich bin Mitglied eines biochemischen Gesundheitsvereins. Dieser widmet sich vor allem der Information über die Schüßler-Salze.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

 

Diese Seite empfehlen...