Anwendung der Schüßler-Salze

Bauchkrämpfe

Bauchkrämpfe entstehen, wenn sich die Muskeln in den Verdauungsorganen und die Bauchmuskeln krampfhaft zusammenziehen.

Je nach Ursache können Bauchkrämpfe mit Beschwerden wie Brechreiz, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung, Blähungen oder Windverhalt, Blutungen und Fieber einhergehen. Ausgelöst werden Bauchkrämpfe durch Reizdarm-Syndrom, Magen-Darm-Infekte, Nahrungsmittelallergien, Nahrungsunverträglichkeiten, falsche Ernährung (z. B. fettige Speisen, zu viel Kaffee, zu hastiges Essen), Darmentzündungen, Durchblutungsstörungen des Darms, Regelschmerzen, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen sowie Durchfall und Verstopfung.

AnwendungSchüßler-Salz
Bauchkrämpfe Schüßler-Salz Nr. 7 - Magnesium phosporicum D6 Tabletten

Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin lernte ich erstmals die Biochemie nach Dr. Schüßler kennen. Die Salze sind in ihrer Anzahl übersichtlich, sowie leicht verständlich und haben mich von Anfang an mit ihrer Wirkung begeistert. Inzwischen bin ich seit mehreren Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig und berate zum Thema Selbstbehandlung mit den Schüßler-Salzen. Ich bin Mitglied eines biochemischen Gesundheitsvereins. Dieser widmet sich vor allem der Information über die Schüßler-Salze.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

 

Diese Seite empfehlen...