Schüßler-Salze

Schüßler-Salz Nr. 7 - Magnesium Phosphoricum

Anderer Name Magnesiumphosphat
Typische Potenz D6 - D12
Hauptanwendung Krämpfe,Schmerzen

Wirkung Schüßler-Salz Nr. 7

Das Funktionsmittel Magnesium Phosphoricum ist am Aufbau von Muskulatur, Nerven und Knochen beteiligt. Es dämpft die Aktivität von Nerven und Muskeln, wie z. B. bei Krämpfen. Dies gilt einerseits für Muskeln die unserem Willen unterliegen (wie Kau-, Arm- und Beinmuskeln), und andererseits für die unwillkürliche Muskulatur, die nicht von uns beeinflusst wird (wie Magen- und Darmmuskulatur). Deshalb verschlimmern sich auch bei einem Magnesiummangel die Krämpfe und Koliken der Hohlorgane (Magen, Darm, Gallenblase, Blase). Außerdem wirken die Phosphat-Ionen an allen energieliefernden Prozessen der Zellen mit.

Aspekte der Antlitz-Analyse:

Bei den nachfolgenden Merkmalen kann es sich um einen Mangel an Magnesium Phosphoricum handeln:

  • zarter Rosé-Schleier oder Magnesia-Röte
  • regional verteilte rote runde Flecken auf Wangen und Hals
  • sonst blasse Haut
  • Zuckungen in Augenlidern und Mundwinkeln

Persönlichkeitsmerkmale

Der typische Magnesium phosphoricum-Mensch nach Dr. Schüßler hat einen offenen, heiteren und neugierigen Charakter. Trotz seiner großen Wissbegierde fällt ihm das Lernen schwer, er neigt zu Vergesslichkeit. Zu den Persönlichkeitsmerkmalen des 7. Salzes zählen eine übersteigerte Nervosität und ein extrem sensibles Schmerzempfinden. Der Magnesium phosphoricum-Charakter benötigt viel persönliche Zuwendung, Rückhalt, Bestätigung und Wärme. Er fühlt sich am wohlsten im vertrauten Familien- oder Freundeskreis. Auffallend ist die Vorliebe für weiche, kuschelige, wärmende Kleidung.

Magnesium Phosphoricum findet Anwendung bei:

Magnesium Phosphoricum Salbe findet Anwendung bei:

Wichtig: Magnesium Phosphoricum ist das schmerzstillende und entkrampfende Salz der Biochemie. Schmerzen bei denen dieses Salz zum Einsatz kommt, werden durch sanfte Berührung stärker. Jedoch bessern sie sich durch Druck oder Wärme. Es findet häufig Anwendung bei der sog. "Heißen Sieben"

Anwendungshinweise

Schüßler-Salz Nr. 7 in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft, zur Geburtsvorbereitung und während der Geburt ist Magnesium phosphoricum besonders wertvoll. Im Gegensatz zu nicht potenziertem Magnesium wirkt das Schüßler-Salz 7 wehenfördernd während der Geburt. Es lindert bei krampfartigen Wehen die Schmerzen. Insbesondere in der Austreibungsphase ist die Gabe des Mineralsalzes von Vorteil, um den Geburtsvorgang zu erleichtern.
Generell ist das Mittel geeignet, den erhöhten Bedarf an Magnesium in der Schwangerschaft auszugleichen.

Schüßler-Salz Nr. 7 für Babys & Kinder

Magnesium phosphoricum gilt als Trostmittel. Es wird Säuglingen verabreicht, um ihnen das Abstillen zu erleichtern, unterstützt auch ältere Kinder bei Heimweh und in Trennungssituationen. Es hilft gegen Ängste und unruhigen Schlaf, vor allem, wenn das Kind zu Albträumen neigt.
Das Mineralsalz erleichtert Babys und Kleinkindern Zahnungsbeschwerden. Es begünstigt den Wachstumsprozess und macht die Knochen resistent gegen Brüche.
Die konzentrationsfördernde Wirkung des Salzes unterstützt Schulkinder beim Lernen und in Prüfungssituationen.

Passende Salze

Magnesium phosphoricum unterstützt die Wirkung aller anderen Schüßler-Salze. Besonders positiv zeigt sich das Zusammenspiel mit den Salzen 3 und 11.

Schüßler-Salz Nr. 7 Dosierung

Das Salz wird in der Potenz D6 oder D12 verabreicht. Man gibt es nach Bedarf. Die besten Resultate zeigt es in heißem Wasser gelöst ("Heiße Sieben").
Babys und Kleinkindern reicht man die "Heiße Sieben" löffelweise und nicht zu heiß.
Zur Geburtsvorbereitung sollte das Mittel vier Wochen vor dem Entbindungstermin dreimal täglich mit drei bis fünf Tabletten D12 genommen werden. Für die Verabreichung während der Geburt bereitet man eine Thermoskanne mit heißem Wasser vor und löst darin 25 Tabletten des Salzes D12. Die Flüssigkeit kann immer wieder schluckweise getrunken werden. Unterstützend sind auch zusätzliche Umschläge auf Gesicht, Armen und Beinen.

Schüßler-Salz Nr. 7 Einnahme

Der Körper nimmt Magnesium phosphoricum am besten auf, wenn das Salz sehr spät abends oder sehr früh am Morgen eingenommen wird. Bei akutem Bedarf empfiehlt sich die "Heiße Sieben" und ggf. der zusätzliche Verzehr einer Tablette im Halbstundenrhythmus.

Schüßler-Salz Nr. 7 Nebenwirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Bei einer Therapie mit dem Mineralsalze zur Geburtsvorbereitung sollten Hebamme und Arzt informiert werden.

Verbesserung & Verschlechterung

Verbesserung

  • Druck
  • Massieren
  • Zusammenkrümmen
  • Wärme

Verschlechterung

  • Berührung

Schüßler-Salz Nr. 7 online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen:

  • durchweg im Preis reduziertes Schüßler-Salze-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als "gut" bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)

Jetzt direkt zu den Magnesium Phosphoricum-Produkten bei medpex

Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin lernte ich erstmals die Biochemie nach Dr. Schüßler kennen. Die Salze sind in ihrer Anzahl übersichtlich, sowie leicht verständlich und haben mich von Anfang an mit ihrer Wirkung begeistert. Inzwischen bin ich seit mehreren Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig und berate zum Thema Selbstbehandlung mit den Schüßler-Salzen. Ich bin Mitglied eines biochemischen Gesundheitsvereins. Dieser widmet sich vor allem der Information über die Schüßler-Salze.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

 

Diese Seite empfehlen...