Anwendung der Schüßler-Salze

Fieber

Bei Fieber steigt die Körpertemperatur im Rahmen einer Erkrankung auf über 38 Grad Celsius an. Die Hauptursache von Fieber sind durch Viren hervorgerufene Erkältungskrankheiten. Das Auftreten von Fieber ist als Zeichen einer funktionierenden Immunabwehr zu werten.

AnwendungSchüßler-Salz
Fieber bis 39 Grad Celsius

Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12

Fieber über 39 Grad Celsius Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum D6
Fieber mit Schüttelfrost

Schüßler-Salz Nr. 8 Natrium chloratum D6

Fieber mit kalten Händen und Füßen

Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
Schüßler-Salz Nr. 8 Natrium chloratum D6

Fieber mit Ruhelosigkeit Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum D6

Grundsätzlich empfiehlt sich zur Fiebersenkung die Anwendung von Wadenwickeln. Achten Sie darauf, dass die Waden warm sind. Bei kalten Beinen sollten Wadenwickeln nicht angewendet werden.

Wenn das Fieber länger anhält oder über 40 Grad Celsius ansteigt, bei Fieberkrämpfen und mit fiebernden Säuglingen sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin lernte ich erstmals die Biochemie nach Dr. Schüßler kennen. Die Salze sind in ihrer Anzahl übersichtlich, sowie leicht verständlich und haben mich von Anfang an mit ihrer Wirkung begeistert. Inzwischen bin ich seit mehreren Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig und berate zum Thema Selbstbehandlung mit den Schüßler-Salzen. Ich bin Mitglied eines biochemischen Gesundheitsvereins. Dieser widmet sich vor allem der Information über die Schüßler-Salze.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

 

Diese Seite empfehlen...